Ich, Ingrid

bin nicht aus einem “privilegierten” Elternhaus aufgewachsen und wieder doch, da mir meine Familie genau die Basis gegeben hat, die mich stark machte bzw. mich meinen Kräften und Talenten bewusst machte

Meine Mutter wuchs in einem einfachen Bauernhaushalt auf in dem sehr strenge Regeln herrschten und Mädchen ins Haus gehörten. Sie war eine sehr intelligente Frau, konnte aber ihre Talente nicht ausleben, sondern ergab sich ihrer Rolle. Ich denke daraus entstand für mich das Potential auszubrechen und auf zu brechen . Unterstützt durch meinen Vater, ein liberaler Zeitgenosse und auch schon kurz nach dem Krieg ein Biofanatiker, wofür man ja keine Zeit hatte sondern nur auf das Über-leben sich konzentrierte, schon ein aussergewöhnlicher Mensch.So hatte ich den Grund -Stock !

Aus Scheisse – Bonbons zu machen, das ist ein Grundsatz der mich schon mein ganzes Leben ver- folgt.

Dadurch waren Müllcontainer und auch andere unkonventionelle Aktionen für mich nicht befremdlich.In meiner Hippiezeit wo die Welt mit Rausch und Drogen überflutet wurde (heute zudem mit Internet und Informationsflut aus der ganzen Welt), den Fokus auf das zu halten was du willst,ist eine Heraus-forderung.Eine Forderung das Leben zu spüren egal wie und das Können , was mit Tun zu tun hat-

und dann zu bekommen was du willst hat mit Ziel-ver-Folgen zu tun.

Das ist die Kunst und die erreichst du mit dem Werkzeug Meditation .

Also fange an !  Heute !

Advertisements